Font Size

Cpanel

Lenins Werk „Was tun?“ und Fragen des Klassenbewusstseins heute

Vortrag von Willi Gerns bei der Masch Bremen, 1.12. 2010

Liebe Freunde der MASCH, Genossinnen und Genossen!,

Seit der Erstveröffentlichung von Lenins Werk „Was tun?“ im März 1902 sind mehr als hundert Jahre vergangen. In dieser Zeit haben sich grundlegende Veränderungen in der Welt vollzogen. Das wirft die Frage auf: kann uns diese Schrift für die heutigen Bedingungen noch Wichtiges sagen?
Ich möchte sie mit einem eindeutigen „Ja“ beantworten. Selbstverständlich enthält „Was tun?“ zeitbedingte und auf die damalige Situation in Russland zugeschnittene Aussagen, die heute nicht mehr relevant sind. Einige der „brennenden Fragen unserer Bewegung“ – so der Untertitel der Schrift – und die dazu formulierten Kernthesen Lenins sind meiner Überzeugung nach jedoch für Sozialisten und Kommunisten heute nicht weniger brennend als damals.

 

Aktuelle Seite: Home Veröffentlichungen MASCH-Skripte Die Stadt und der Kapitalismus